Elektro

Freisprechungs- u. Einschreibungsfeier der Elektro-Innung Flensburg Stadt und Land 2019

Am Puls der Zeit: Innovative Ausbildung im Elektrohandwerk

Obermeister Mark Giebelstein (li.) und Berufsschullehrer Thorsten Maske (re.) mit den diesjährigen Jung-Gesellen.

Vom Lichtschalter über das Smartphone bis hin zur modernen E-Mobilität - Elektrizität ist in vielen Lebensbereichen präsent. Die innovativen Technologien begleiten den Menschen tagtäglich. Alles was technisch, elektronisch oder automatisch funktioniert, ist ein Stück Elektrotechnik. Nachwuchs-Elektroniker, auch „E-Zubis" genannt, sind also sehr gefragt. Von der elektronischen Grundinstallation bis hin zu den Möglichkeiten der digitalen Welt eröffnen sich für junge Berufseinsteiger vielfältige Spezialisierungsfelder. Die Prüfungsteilnehmer des aktuellen Ausbildungsjahrganges, so Obermeister Mark Giebelstein auf der Freisprechungs- und Einschreibungsfeier, haben mit Bravour vorbildliche Leistungen erzielt.

Insgesamt erhielten Anfang Februar 26 Elektroniker der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik ihren wohlverdienten Gesellenbrief im Veranstaltungssaal des Restaurants „Borgerforeningen" überreicht. Elf der diesjährigen Absolventen konnten bereits im Sommer 2018 ihre Prüfung erfolgreich abschließen. Als Innungsbester erhielt David Hofmann (Ausbildungsbetrieb Giebelstein Elektrotechnik) eine besondere Würdigung der Innung. „Die Prüfungen sind abgeschlossen. An insgesamt vier Prüfungstagen mussten die Teilnehmer unter Beweis stellen, was ihnen in dreieinhalb Jahren Ausbildung beigebracht wurde. Für den aktuellen Abschlussjahrgang kann ich bestätigen, dass die Ausbildungsbetriebe gemeinsam mit der Berufsschule eine hervorragende Arbeit geleistet haben", so Obermeister Mark Giebelstein. Im Bereich der Elektrotechnik gibt es eine Vielzahl von Fachrichtungen, die allesamt Spezialisten benötigen. Der Obermeister machte vor diesem Hintergrund auf die Weiterbildungsmöglichkeiten aufmerksam: „Die Unternehmen benötigen Fachkräfte. Nutzt die Chancen zur beruflichen Spezialisierung und nehmt Euren Karriereweg selbst in die Hand", so Mark Giebelstein. Auf der anschließenden Einschreibungsfeier besiegelten 35 neue Lehrlinge den Beginn ihrer dreieinhalbjährigen Ausbildungszeit mit einem Eintrag in das Lehrlingsbuch.